Suche
  • Sabine Metzker

Schokolade mit Frühlingstopping


Wir starten mit einer Extraportion Nervennahrung in die Woche, da der Frühling nicht so richtig bleiben und der Lockdown auch irgendwie kein Ende nehmen will!


Ganz nach dem Motto: Life happens chocolate helps!


Also, dachte ich mir, ich verpacke die herrlich duftenden Frühlingsblümchen wie Veilchen & Co in feiner selbstgemachter veganer und lactosefreier Schokolade, bevor der Winter nochmals vorbeischaut.


Ein absoluter zartschmelzender Genuss mit feinem Blümchenaroma ist daraus geworden. Schmeckt wirklich traumhaft und das Beste: Schokolade selbst zu rühren - zu schöpfen heißt es ja - ist gar nicht so schwer und deine Nerven werden es lieben!


Das Rezept welches ich für die Schokolademasse verwendet habe funktioniert ganz prima:


DIY-SCHOKOLOADE mit Frühlingstopping

vegan - laktosefrei - zartschmelzend - und einem Hauch von Frühling


Folgende Zutaten brauchst du:


  • 100 g Kakaobutter in Lebensmittelqualität

  • 30 g Kakaopulver

  • 50 g Nußmus (ganz egal ob Mandel-, Cashew-, Haselnußmus, … ich habe sogar eines in Bio-Qualität mit Tonkabohnen gefunden … das Mus schmeckt schon alleine so gut!)

  • 4 EL Bienenhonig

  • 1 Vanilleschote (Mark davon rauskratzen)

So geht's:

Zuerst schmilzt du langsam im Wasserbad die Kakaobutter.


Dann nimmst du die Schüssel raus aus dem Wasserbad und rührst vorsichtig mit dem Schneebesen alle anderen Zutaten unter.


Jetzt legst du ein Backpapier in eine passende kleine flache Schüssel und füllst die Schokolade rein. Alternativ kannst du auch ein Backblech nehmen und leerst die Schokoladenmassen darauf. Du musst sie nur irgendwie eingrenzen, da sie sonst in alle Richtungen läuft.


Die Schokoladenmasse kommt jetzt für 10 Minuten in den Gefrierschrank. Dann nimmst du sie raus und toppst sie ganz nach deinem Geschmack (Blümchen, Nüsse, Beeren, etc.).


Ich habe meine Schokolade mit Frühlingsblüten getoppt. Diese habe ich schon einen Tag vorher kandiert. Das Kandieren war zwar nicht schwer, aber es ist doch sehr zeitaufwendig, da die Blüten lange zum Trocknen brauchen. Für regnerische oder winterliche Tage im Lockdown also bestens geeignet.


Jetzt geht's ans Verfeinern


Für’s Kandieren habe ich 150 g Zucker und 25 ml Wasser aufgekocht, abkühlen lassen, die Blüten reingetaucht und auf einem Teller trocknen gelassen. Das Ganze kannst du wiederholen, wenn du eine dickere Zuckerschicht möchtest. Die kandierten Blüten über die fertige Schoko rieseln lassen und die Schokoladen nochmals für 20 Minuten in den Tiefkühler. Schon ist deine eigene Schokolade fertig. Im Kühlschrank in Backpapier gewickelt aufbewahren.


ACHTUNG


Vorher brichst du dir noch ein ordentliches Stück ab, schließt deine Augen und genießt deine köstliche selbst gemachte Schokolade :)


Sabine von meinKraut




19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen